Wieso Laško für jedermann ein anderes #myLaško Erlebnis ist

Weil es einfach zu erreichen ist! Weil es ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Entdeckung der Stadt, des Landes, der Natur und der Kultur dieses Gebietes an der Savinja ist. Weil es geheimnisvolle Geschichten des Landes von Celje birgt. Weil es von der Schönheit des Thermalen und Pannonischen Sloweniens geprägt ist. Weil es mit dem Titel European Destination of Excellence für den barrierefreien Tourismus gekürt wurde. Weil es sich als eine grüne Destination entwickelt. Weil es immer wieder neue Erlebnisse anbietet!

LAŠKO IM HERZEN SLOWENIENS

Anfahrt

Laško liegt nur 12 km von Celje – der ersten nahegelegenen größeren Stadt, die mit Laško durch zum Radfahren geeignete Wege verbunden ist – entfernt. Es verfügt über gute Straßen- und Bahnverbindungen mit dem ganzen Slowenien sowie mit den Nachbarländern.

Entfernungen:

  • Ljubljana – 90 km 
  • Flughafen Jože Pučnik Brnik – 93 km 
  • Maribor – 65 km 
  • Venedig, Italien – 333 km
  • Wien, Österreich – 320 km 
  • Zagreb, Kroatien – 103 km

Lage

Laško liegt in unmittelbarer Nähe der Savinja. Hier trifft das Savinja-Tal auf das vielfältige Voralpen-Gebirge von Posavje und auf das Celje-Becken. Laško gehört zum Thermalen und Pannonischen Slowenien, das für zahlreiche Quellen des Thermomineralwassers bekannt ist.

GPS-Koordinaten der Stadt Laško: 46.154095, 15.235272

Höhe über NN: 259,9 m

Klima

Das Gebiet von Laško ist von dem Kontinentalklima des zentralen Sloweniens geprägt. Die Winter sind kalt, die Sommer heiß und Frühling und Herbst sind von einem milden Klima geprägt. Die Mitteltemperatur im Januar beträgt um 2 °C und im Juli 19 °C. Die durchschnittliche Menge des Niederschlages pro Jahr beträgt zwischen 1.000 und 1.300 mm: der meiste Niederschlag fällt im Juli und November.

Das Klima ist ideal für gemütliche Streifzüge in der Natur das ganze Jahr durch.

LAŠKO – ERLEBNISSE DES THERMALEN UND PANNONISCHEN SLOWENIENS

Besonderheiten des heilenden Wassers

Das Thermale und Pannonische Slowenien ist ein Gebiet mit heilenden Gewässern, erstklassigen Heilbädern und Wellness-Zentren. In Laško findet man sogar zwei Heilbäder mit einer reichen Tradition und den modernsten Unterkünften, Schwimmbecken, medizinischen und Wellness-Kapazitäten.

Das heilende Wasser, worauf das Angebot von Thermana Laško basiert, entspringt aus einer Tiefe von 160 Metern und hat eine Temperatur von zwischen 32 und 35 °C. Es zeichnet sich durch einen hohen Mineraliengehalt und ein hochwertiges Biofeld aus. Das heilende Wasser von Rimske terme hat eine Temperatur von zwischen 36 und 39 °C und entspringt aus einer Tiefe von sogar 1.000 Metern. Die Gewässer von Laško sind schon seit Jahrhunderten eine Quelle der Gesundheit und des Wohlbefindens.

 

Wasser und Bier

Das Gebiet von Laško ist nicht nur am Thermomineralwasser reich, sondern zeichnet sich durch zahlreiche Quellen des Trinkwassers aus. Das Quellwasser aus der unberührten Natur ist eine wichtige Komponente des Bieres, das in Laško schon seit 1825 gebraut wird! Ein Streifzug durch die gastfreundliche ländliche Umgebung führt zu den Flüssen, Bächen und Wasserfällen, die aufgrund ihrer Unversehrtheit der Lebensraum für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten sind.

 

Bienenzucht und Kräuterheilkunde

In Laško findet man viele wilde und gezüchtete Kräuter. Das traditionelle Wissen geht auch mit der Bienenzucht einher. Laško gehört zu den bienenfreundlichsten Gebieten Sloweniens.

 

LAŠKO IM LAND VON CELJE

Eine bunte Geschichte und Geheimnisse der Grafen von Cilli

Das Land von Celje ist ein Gebiet, das 21 Gemeinden vom Savinja-Tal bis zu Obsotelje und Kozjansko umfasst. Das ist zugleich ein Gebiet der Burgen, die mit den Grafen von Cilli, der mächtigsten Adelsfamilie Sloweniens, verbunden sind. Die Burg oberhalb von Laško, in der Nähe ihrer Heimstadt von Celje, hat einst als ihr Jagdschloss gedient. Das geheimnisvolle Gračnica-Tal und die Kartause Jurklošter bergen die Geheimnisse der Liebesgeschichte zwischen Friedrich II. von Cilli und Veronika von Deschenitz. Solche Geschichten verleihen dem Gebiet, das eigentlich bereits vor unserer Zeitrechnung besiedelt wurde, eine besondere Note. Hier lebten die Kelten und die Römer und während der Völkerwanderung neben den Slawen auch die Walachen (Vlahi oder Lahi), die der Stadt den Namen Laško gegeben haben sollen. Der mittelalterliche Markt von Laško soll bereits im 11. Jahrhundert entstanden haben. Er wurde zu einer umfangreichen Grundherrschaft mit dem Sitz der ältesten Pfarrei in Slowenien.

Laško, das sich im Mittelalter entwickelt hat, blühte erst mit dem Bau der Bahn auf. Neben dem Gewerbe, der Industrie und dem Bergbau wurden zu dieser Zeit die beiden Kurbäder und die Brauerei eröffnet. Im Jahr 1927, zum 700. Jubiläum der ersten Erwähnung, wurde Laško mit dem Befehl des Königs Alexander I. zur Stadt proklamiert.

 

Drei Lilien auf dem Wappen von Laško

Das Wappen von Laško, drei Silber- oder Weißlilien auf einem blauen Feld, gehört zu den interessantesten in Slowenien. Das Wappen wurde der Stadt Laško am Ende des 16. Jahrhunderts mit einem Privileg verliehen. Sein Ursprung und die Bedeutung bleiben jedoch unklar.

Die Herrschaft von Laško war im Besitz der Familie Vetter von der Lilie, die auf ihrem Wappen drei Lilien auf einem blauen Feld hatte. Sowohl das Wappen als auch den Namen hat die Familie von Laško übertragen, denn fast 70 Jahre nachdem Laško sein Wappen bekommen hat, hat die Familie die Herrschaft gekauft. Die Lilien auf dem Wappen von Laško erinnern an das Wappen der Bourbonen, eines französischen Adelsgeschlechts, die aber keinerlei Verbindung mit Laško haben. Im Mittelalter waren die Lilien ein Symbol der Reinheit und Jungfräulichkeit, ein Zeichen der königlichen Würde und ein Symbol der Gottesmutter Maria. Im Mittelalter wurden in Laško viele Denkmäler errichtet, die Maria gewidmet wurden. Das Wappen könnte mit dem Ursprung des Patrons der Pfarrei Laško, dem fränkischen hl. Martin, verbunden sein, oder eine Variation des Wappens der Grafen von Cilli – drei Sterne auf einem blauen Feld darstellen.

 

LAŠKO, EIN GEBIET DES BARRIEREFREIEN UND GRÜNEN TOURISMUS

Laško ist eine attraktive touristische Stadt mit einer reichen Kur- und Brauereitradition. 2013 wurde Laško mit seiner Entwicklung eines barrierefreien Tourismus mit dem Titel European Destination of Excellence gekürt. Laško ist der nachhaltigen Förderung des Tourismus ergeben und wurde mit dem Titel Slovenia Green Destination (Gütesiegel in Bronze) ausgezeichnet.

 

LAŠKO HAUTNAH ERLEBEN

Die Gemeinde von Laško hat etwa 14.000 Einwohner. Gastfreundliche Menschen stehen schon traditionell in einer engen Verbindung mit den Gästen, die Laško besuchen. Sie sind in das vielfältige touristische, kulturelle und sportliche Flair der Stadt mit einer reichen Natur- und Kulturerbe eingebunden. Wenn Sie Laško nicht nur besichtigen, sondern auch erleben wollen, dann sollten Sie den Kontakt mit den lokalen Einwohnern aufsuchen. 

Laško Mobile App

Mit Ihrem Handy Laško entdecken. Mit der kostenlosen Laško-App können Sie jederzeit auf die Informationen über aktuelle Veranstaltungen, Ausflüge, Freizeitaktivitäten in der freien Natur, Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Unterkünfte zugreifen. #myLaško

Geben Sie Ihre Meinung ab

[recaptcha]